MAZ vom April 2008

Modisch tanzend in der Hauptstadt
Auftritt beim „Fest der Sinne“ in Berlin


Gymnasiasten aus Pritzwalk einer Jazz-dance-AG hatten vergangenes Wochenende in Berlin die Tanzfläche im Schloss Biesdorf erobert. Nicht nur rhythmisch, sondern auch optisch sorgten sie für Aufsehen, als sie in Kleidern des Meyenburger Modemuseums auftraten.

Das kam so gut an, dass die Meyenburgerin Josefine Edle von Krepl mit ihrem Kostümfundus gleiches nun auch im Heimatort bieten will: „Ich plane, die Veranstaltung im September zum Prignitzsommer ins Meyenburger Schloss zu holen“, sagt sie.

Für die Pritzwalker Mädchen der Formationen „French Kiss“ und „Friendly sad“ sei der Auftritt in Berlin-Biesdorf eine „Bestätigung ihrer jahrelangen Probenarbeit“ gewesen. Dass sie mit Kleidern aus der Sammlung von Krepl passend zu den Jahrzehnten 1920 bis 1960 tanzen konnten, war auch der choreografischen Betreuung durch Dorin Klakow zu verdanken.

Kommt es nun zu einem ähnlichen Ereignis auf Schloss Meyenburg, könnte Josefine Edle von Krepl so werben wie die Biesdorfer: „Ein Potpourri erlesener Reize, ein Reigen der Musen, ein Rausch der Sinne. Ob lustvoll, prickelnd, anregend oder entspannend - das Besondere umspielt die Sinne in magischer Frühlingsnacht. Eintauchen, Gefühlen vertrauen, verzaubern lassen, in der vierten Dimension schweben.“ mke
Foto: privat

zurück